Prof. Dr. med. Markus Knuf

Vortrag:
Influenza-Impfung – wen, wie, womit?


Prof. Dr. med. Markus Knuf

Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche an der Horst Schmidt-Klinik in Wiesbaden

Studium der Humanmedizin in Münster und Mainz. Bereits während der Studienzeit war er u. a. als wissenschaftliche Hilfskraft in der pädiatrischen Immunologie und Neuropädiatrie tätig. Seine 1992 abgeschlossene Dissertation hatte den „Hormonrezeptorstatus und das Wachstumsverhalten von heterotransplantierten kolorektalen Karzinomen unter Einfluß von steroidalen Hormonen und deren Antagonisten im Nacktmausmodell“ zum Thema. In der Zeit von 1992 bis 1997 erfolgte an der Univ.-Kinderklinik in Mainz die Ausbildung zum Arzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit den Schwerpunkten Infektiologie, pädiatrische Immunologie und Neuropädiatrie. 1998 folgte der Erwerb der Schwerpunktbezeichnung „Neonatologie“, gefolgt von einer Ausbildung in pädiatrischer Intensivmedizin. Daneben führt Herr Dr. Knuf den Schwerpunkt „Neuropädiatrie“ und ist Mitglied der Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie. Herr Dr. Knuf ist seit 2001 Oberarzt an der Univ.-Kinderklinik in Mainz und klinisch verantwortlich in der Neuropädiatrie, Kinderintensivmedizin und Neonatologie tätig. Neben der klinischen Arbeit gehören zu den Schwerpunkten seiner Arbeit die präventive Medizin, insbesondere die Evaluation und der Einsatz von modernen Impfstoffen in der Pädiatrie (hierüber auch habilitiert), das Gebiet der Infektiologie und Entwicklungsneurologie. Er ist Mitglied von pädiatrischen Fachgesellschaften und hat eine große Zahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Buchbeiträgen, Übersichtsarbeiten und Präsentationen verfasst.